Thomas Heilmann ist der Nachfolger von Wellmann

Nur ein Beispiel, wie der Wähler informiert wird.
Es betrifft den Wahlkreis 79, Berlin Steglitz und den Kandidaten der CDU, Heilmann.
Hier seine Wahlplakate,
 
Heilmann
 
mit keinerlei Aussagen, -vielen Dank!-, ausgenommen daß er für mich kämpft.
Obwohl er meine Probleme garnicht kennt.
(Den vollen Satz seiner Wahlplakete hier)
Um ihn besser zu verstehen fragte ich ihn (per Email):

Guten Tag Herr Heilmann,

ich habe ein paar Fragen, auch im Sinne meiner Bekannten.

1. Frage: Was bitte, haben Sie bereits für mich erkämpft?

    Sie sagten in der MoPo am 6.11.2009:
    Wir brauchen den Islam und sollten ihn nicht bekämpfen.      dazu die

2. Frage: Warum und wozu brauchen wir den Islam ?      und

3. Frage: – bekämpfen wir ihn überhaupt ?


Bisher traf keinerlei Antwort ein, auch deshalb habe ich den christlichen Parteienvetreter nicht gewählt
Er sagte sowas wahrscheinlich nur, um sich bei Merkel anzuschleimen,
die Interessen der Bürger? …
Dafür sah ich mir seine Webseite an.

Heilmann

Gut daß er diesen Lehrstoff wenistens in Gymnasien im Visier hat.
In Grundschulen ist Rechnen, sorry Mathematik ja durch grüne Themen verdrängt.
Dort ist es viel wichtiger, daß man lernt:
Autos sind des Teufels, die Klimakatastrophe kommt, CO2 ist Gift, was Grüne sagen ist die Wahrheit.
Da muß in den Gymnasien eben was nachgeholt werden,
Heilmann kämpft dafür, - aber auch für andere, kleinste, aber wahlbeeinflussende Minderheiten.
Klartext: er kämpft, - für ein "bedingungsloses Grundeinkommen" (also Diäten!) für sich selber,

Heilmann

So befürwortet er die Homo-Ehe, um diese Gruppe und ihre Claquere zu gewinnen.
Deren Argument ist: es wird niemanden etwas weggenommen.
Was allerdings unzutreffend ist.
Diese Leute sparen Steuern und Abgaben, die dann von Normalos aufgebracht werden.
Eine "Kleinigkeit" kommt hinzu:
es ist GG-widrig, denn eine Ehe ist als Verbindung von Mann und Frau definiert.
Das GG kümmert Homosexuelle leider nicht.
Sie werden auch in keiner Weise diskriminiert. (früher:ja, jetzt nicht mehr!)
Mal abgesehen, daß ich meine, Homosexualität ist eine seltene und tragische Laune der Natur,
eine genetische Anomalie, auch wenn man sich dessen garnicht bewußt ist.
Das berechtigt aber nicht zu den gleichen steuerlichen Vorzügen
wie Ehen aus denen Kinder für unsere Zukunft erwachsen und die wir nicht genug fördern.
Homos und Lesben sparen mit dieser Regelung Steuern die dann andere mehr zahlen.
Das halte ich für unmoralisch. Sowas verbaut unsere Zukunft.
Weshalb ich die Homo-Ehe-Befürworter in jedem Fall mit U wie Unmoralich markiere und verlinke..

Umso weniger würde ich Heilmann jetzt wählen.
Er mag mit seinem Verhalten auf der Merkel-Linie liegen.
Das ist für mich aber keine Linie, sondern ein chaotisches Gekrackel.
Im besten Fall viele gerade Wege in Sackgassen. Jede von Merkels zittrigen Wenden.

Welche Parteiliste soll man nun wählen?
CDU / CSU - für eine schnelle Islamisierung und zur Stabilisierung der Umweltlügen?
FDP - die Mövenpick-Partei?
SPD - die Partei sozial gerechten Träume und der sich ergebenden asozialen Wirklichkeit?
Grüne - Die Hetzer im Namen der Umwelt und die CO2-lobby?
Linke Phantasten?
oder andere Schlächter?

schlachter

Ergo: Nie Listenvertreter wählen, als Auswahl bleiben Direktkandidaten über die man sich vorher informiert.
Zumindest hier, eine alphabetische Liste. Aber auch
in der oft geschönten Wikipedia (allgemein),
bei Abgeordnetenwatch (Verhalten bei Fragen von Bürgern!),
in den Biografien des Bundestages (zeitfressende und geldbringende Nebentätigkeiten!,
und in den persönlichen (oft geschönten!) Webseiten.


Update: Wellman wurde von der CDU in Steglitz nicht mehr als Kandidat aufgestellt.
Nach einer verlorenen und manipulierten (!?) Kampfkanditatur verzichtete er von sich(?) aus.
Er ist also nicht mehr Kandidat, nur noch ein weiteres schlechtes Beispiel der CDU.
Nun gibt es also Thomas Heilmann / CDU in dem Wahlkreis 79).

nach oben