Hallo Gast

Politik und Gesundheit und Sucht

ergänzt am 22. 05. 2021

Das Thema Gesundheit soll hier nicht fehlen. Es gibt sowohl die Sicht auf den Politiker und auf den Bürger. In beiden Fällen gibt es Überscheidungen und verschiedene Aspekte von Politik und Gesundheit.

Vorweg:

Es gibt viele Gesunde und
leider auch ein paar Kranke.  

Viel hat der Mensch
selbst in der Hand,
Einiges leider nicht.
Der Zufall will es so.

Deshalb hier Werbung
für 6 gute Ärzte:
Charly Chaplin<br>Freunde

Mit Sicht auf die jetzigen Politiker sollte man zwei Sachverhalte ansehen: Cicero sagte mal

  Krankheiten der Gesinnung sind verderblicher und

  häufiger zu treffen als Krankheiten des Körpers.

Mit Sicht auf den Bürger gibt es derzeit

Mit der Zwangssteuer für Propaganda , sorry der Demokratieabgabe wie sie von Politikern genannt wird, zahlen wir also Steuern damit es uns schlechter geht.
Mein Freund Cicero sagte dazu schon vor einiger Zeit:
 
Das Wohl des Volkes soll das höchste Gesetz sein.
 
Natürlich:
der Mensch braucht eine Grundversorgung mit Flüssigkeit, Nahrungsmittel, auch Information.
Die Grundverorgung mit Information wird leider zur Meinungslenkung missbraucht.
Andere Grundversorgungen werden auch nicht erzwungen, so darf es auch keine "Demokratieabgabe" geben. Oder leben wir in etwas analogen wie Guantanamo? Insbesondere seitdem man jeden -auch ausländischen- Sender empfangen kann, seitdem es das Internet gibt, zeigt diese Steuer die Verworfenheit einer Regierung und wie sehr diese das GG ignoriert, mißachtet.
Es gibt sehr viele handfeste Gründe gegen die Haushaltsabgabe, gegen den Rundfunkbeitrag.
Wer gegen Grundrechte (wie z.B. das Wort ungehindert im Art 5.1 GG) verstößt, handelt kriminell.
Grundrechte dürfen nach Art 19 GG nicht mal angetastet werden, - geschweige denn verletzt.

nach oben