Zusatz-Info über Katrin Helling-Plahr / FDP

nach unten



Über Katrin Helling-Plahr wird auf Wikipedia gesagt:

  Von 2014 bis 2015 absolvierte sie ein postgraduales LL.M-Studium mit Schwerpunkt Medizinrecht
  an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit 2017 ist sie Fachanwältin für Medizinrecht.[1]


Dazu meine ich:

Eine Lehre aus dem Hitlerreich war:
Eutanasie, Medizinische Versuche wie durch Dr. Mengele usw dürfen sich nicht
ansatzweise wiederholen. Sie müssen im Keim erstickt werden.
Eine Teilaufarbeitung des NS-Unrechts gab es durch die Nürnberger Kodex..
Er regelte medizinische Menschenversuche. Diese ethisch/moralische Richtlinie ist nicht strafbewehrt.
Sie spiegelt sich aber auch in der Genfer Konvention , dem Grundgesetz und den
Berufsordnungen der Mediziner, wo es dann strafbewehrt ist!

Nun der Fall Corona:
Als es 2018/19(?) eine Grippewelle mit 25100 Toten gab, kümmerte das keinen Politiker.
Ein Jahr später war der Virus mutiert und auf den Namen Corona getauft.
Die Politiker und deren angestellte "Wissenschaftler" (wollten soviel Tote wie möglich und)
machten keinen Unterschied zwischen AN und MIT Corona-Verstorbenen (bis heute!) .
Es wurde Angst und Panik geschürt und die Pharma-Industrie verdiente prächtig.
Zwar mit einem experimentellen "Impfstoff" einer Notfallzulassung,
aber dafür lehnte sie jede Haftung ab. Ein hervorragendes Geschäftsprinzip
von Bill Gates bzw. der BMGF. in dessen Taschen ja deren Gewinne fließen.
Es gab bei der unkontrollierten Modifizierung des menschlichen Immumsystems massenhafte
"Nebenwirkungen", nur im Politikersprech und bei ARD&ZDF war alles "nebenwirkungsfrei".
Das Immunsystem wurde geschwächt, die Rest-Lebendsdauer der Geimpften verkürzt.
Qui bono? (Wem nutzt es?/Cicero)
Es gibt mehr Todesfälle, als bei allen Impfungen der letzten 20 Jahre vorher,
dazu dauerhafte Lähmungen, Unfruchtbarkeit, Herzmuskelschäden und und und.
Die Datenbanken zeigten fast 4 Millionen Fälle, ... falls es gemeldet wurde.
Es gibt unzählige Berichte, Studien, Untersuchen darüber hier beispielsweise

Berücksichtigt das diese "Fachanwältin für Medizin" ? Oder gar deren Partei, die FDP?

Es ist eine Überheblichkeit (Hybris) dem Bürger seine Gesundheit zu diktieren,
zum Beispiel durch eine Konsumpflicht für Impfstoffe der Pharmaindustrie.
Noch dazu, wenn
• die Impfung gegen eine Krankheit mit nur behaupteter,
• tatsächlich aber unrelevanter Mortalität ist,
• praktisch nicht wirkt,
• bisher nicht vor Ansteckung schützte,
• das Immunsystem gefährlich "modifiziert" und
• erhebliche Nebenwirkungen hat.

Das ist nur eine Bereicherung der Pharma-Industrie - oder deren Diktat?
Wegen der bekannten Nebenwirkungen, ist es ein Verbrechen wie Völkermord.
Genau deshalb kam es zum Nürnberger Kodex der zwingend beachtet werden muß.
Für mehr Informationen empfehle ich den übersichtlich aufgebauten Covid-Wegweiser
 

 
Allgemein bin ich sehr an Themen interessiert, die uns und unser Land betreffen,
die nicht unbedingt die Welt verbessern, sondern uns nützen.
        ... und ebenfalls ganz allgemein:
Nicht
an
Zuwanderung
interessiert.  ... auch nicht, wenn noch billigere Arbeitskräfte gewünscht werden.
        ... auch nicht, wenn dadurch das Weltklima gerettet wird.
        ... auch nicht, wenn dadurch angeblich ungeheures Leid vermieden wird,
        ... hier können die Forderer selber mit guten Beispiel vorangehen,
        ... ohne dem Geld Anderer !
 

 
Wenn Sie als Leser etwas wissen und diese Seite mit Hinweisen unterstützen wollen,
- dass nutzt allen anderen Besuchern -, dann tippen Sie einfach eine kurze Notiz als Email,
Sie können dem/der MdB auch auf Abgeordnetenwatch Fragen stellen.
Nebenbei: keine Antwort, ist auch dort eine Antwort!

Danke.


nach oben     zu anderen Kandidaten     zum hier genannten Kandidaten