Parteien

Eine gültige Liste aller Parteien gibt es beim Bundeswahlleiter, dort kann sie runtergeladen werden.
2009 umfasste sie mehr als hundert Parteien. Diese Liste enthält weitere Infos wie Postanschriften und Kurz- und Langnamen. Sie ist natürlich im steten Wandel.
In der Wikipedia gibt es eine aktuelle Liste . Diese Seite ist eine gute Einstiegsseite für alle damit zusammenhängenden Fragen.

Es gibt leider viele grundsätzliche Bedenken gegen Parteien

Parteien hatten ihren Ursprung zu einer Zeit als die Demokratiebewegung ihren Anfang hatte und wesentliche Kommunikation nur über Zeitungen und Briefe erfolgte.
Heute gibt es das Internet und Emails (oder Handys, SMSs, Twitter, Whatsapp, Facebook, Blogs, Portale ... usw.).
Allein dieser schnellere und universellere Informationsfluss macht Parteien heutzutage funktionell überflüssig.
Die jüngsten historischen Erfahrungen mit Parteien (aller Couleur) in Mitteleuropa bzw. Deutschland sind eindeutig schlecht. und zwar aus folgenden Gründen:

Deshalb wäre es sehr klug, überhaupt keine etablierten Parteien, bzw. deren Listen, zu wählen.
Sondern nur Direkt-Kandidaten, von deren Gesinnung man sich vorher überzeugte.

Dabei gibt es leider eine mögliche unschöne Nebenwirkung: Wahlbetrug wird leichter möglich.
Und zwar weil dann ein Kreuz einfach nachgetragen werden kann, womit der Stimmzettel natürlich gültig bleibt.
Abhilfe: Irgendeine aussichtslose Partei ankreuzen!
Sage niemand, Wahlbetrug sei nur eine theoretische Möglichkeit!
Ich selber kann einen Fall (mit 4 Stimmen) nachweisen und es gibt eine Webseite die massenhafte Unregelmäßigkeiten aufzeigt.
Mit dem Schwerpunkt Briefwahl, wo Fälschungen wohl am einfachsten sind.

Also: Sich selber informieren.
Auf dieser Webseite wird das künftig bequem möglich werden.

Allgemein bekannt: ab 5% Stimmenanteil bekommt man eine Vertretung im Parlament.
Oft nicht bekannt: ab 0,5% Stimmenanteil bekommen die Parteien eine Wahlkrampfkosten-Erstattung.


im Folgenden sind alle Parteien gelistet die 2009 über 1000 Stimmen im Bundesgebiet erzielten.
eine genaue und aktuelle Liste gibt es beim Bundeswahlleiter

Nr in der Liste des
Bundeswahlleiers
Kurzname der Partei Kontakt-Emailadresse
001VolksabstimmungHelmut-Fleck@helmut-fleck.de
003ADMhans.weide@adm-partei.de
012BPgeschaeftsstelle@bayernpartei.de
018GRÜNEbgst@gruene.de
024BüSoinfo@bueso.de
025CDUpost@cdu.de
026CMinfo@christliche-mitte.de
027CSUlandesleitung@csu-bayern.de
035DKPdkp.pv@t-online.de
040DVUinfo@dvu.de
041ZENTRUMgerhard.woitzik@zentrumspartei.eu
048DIE LINKEparteivorstand@die-linke.de
049REPbgst@rep.de
050DIE VIOLETTENinfo@die-violetten.de
053FAMILIEinfo@familien-partei.de
056FDPFDP@liberale.de
059FWDinfo@fw-deutschland.net
075NPDbgst@npd.de
076ödpgeschaeftsstelle@oedp.de
078PBCinfo@pbc.de
086PSGinfo@gleichheit.de
088Tierschutzparteibundesgeschaeftsstelle@tierschutzpartei.de
090PIRATENbgs@piratenpartei.de
091RENTNERrentnerpartei-bv@arcor.de
092RRPu.gaethje@rrp-bund.de
096SPDparteivorstand@spd.de